WTF 1770 - Hölderlin//Beethoven
OMG Schubert / ITZ Zimmertheater Tübingen / 2020
Unconscious Collections . What about Bosnia?
DocumentaryConcertPerformance / Festival MESS Sarajevo, Bosnia-Herzegovina / 2018-2019
Geistervariationen Recomposed
live at Theater am Rand, 2017

Konstantin Dupelius
Klavier . Elektronik . Komposition

1990 geboren und aufgewachsen in Baden-Württemberg; Studium Klavier, Jazz-Klavier und Musikpädagogik in Freiburg (2010-2017); inzwischen freischaffender Musiker mit vielfältigem Profil und eigenen Projekten. Konstantin Dupelius ist derzeit Stipendiat im Programm der Töpfer-Stiftung Concerto 21.

Konstantin Dupelius sucht neue Wege in der Verbindung von Tradition und Gegenwart: um das klassische Klavier bilden Synthesizer und Elektronik eine Klangburg, mit der er bei seinen Konzerten und Projekten zu hören ist.
Beim Solo-Progamm „Close to the Edge“ bspw. beschäftigt er sich mit Rekompositionen klassischer Klavierwerke verschiedenster Epochen und reichert diese mit Elektronik und Improvisation an; im Lied-Duo „OMG Schubert“ arbeitet er mit dem Sänger Justus Wilcken zusammen und lässt Schuberts Liederkosmos neu erklingen; mit dem Tubisten Jonas Urbat tritt er in der Formation PianoTubaTechno auf. Er ist Arrangeur und Pianist des #freesextetts, einer Kammerproduktion vom STEGREIF.Orchester.

Konstantin komponierte u.a. die Schauspielmusik für „Nathan der Weise“ am Stadttheater Freiburg und arbeitet regelmäßig mit anderen Ensembles zusammen, wie z.B. 2016/17 mit dem Bundesjugendballett bei der Produktion „Makrokosmos“ (Produktion des PODIUM Festival Esslingen).
2020 komponiert er gemeinsam mit dem Geiger und Komponisten Gustavo Strauß die Musik zur Oper „1000 Kraniche“, eine Produktion der Salzburger Festspiele.
Mit seinem Duo OMG Schubert ist er 2020 mit der Produktion „WTF 1770 - Hölderlin // Beethoven“ am Institut für theatrale Zukunftsforschung am Zimmertheater Tübingen zu sehen.
Seit 2019 ist Konstantin als Pianist und Dramaturg beim Kommen und Gehen Festival aktiv, das den kulturellen Raum der Oberlausitz rund um den historischen Sechsstädtebund mit neuen Formaten und künstlerischen Begegnungen belebt.

Eigene musikalisch-performative Formate realisiert er mit dem Verein „The Grey Stories“, der sich mit der Einbeziehung von Filmdokumentationen mit zentralen politischen Fragen im europäischen Kontext auseinandersetzt – wie z.B. mit dem Umgang mit dem Bosnienkrieg (u.a. 2019 beim Festival MESS in Sarajevo).

konstantin.dupelius@posteo.de
+49 1577 7581237